Ausweitung von Videoüberwachung

Marion Jost will Pläne zur Ausweitung von Videoüberwachung unterstützen

Pressemitteilung des CDU-Stadtverbandes Saarlouis

Saarlouis, 25.10.2016

Saarlouis. Die stellvertretende Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Saarlouis, Marion Jost, hat sich für eine geregelte Ausweitung der Videoüberwachung ausgesprochen. „Innenminister Klaus Bouillon hat meine Unterstützung, wenn es darum geht, größtmögliche Sicherheit im öffentlichen Raum zu erhalten und das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken“, erklärte Jost angesichts der aktuellen landesweiten Diskussion.
Demzufolge könnte Kameraüberwachung etwa an neuralgischen Punkten, an denen es beispielsweise immer wieder zu Sachbeschädigungen, Vandalismusschäden o.ä. kommt, eingesetzt werden. Jost: „Ich unterstütze das, bin jedoch für eine flexible Lösung, das heißt: auch Rücknahme der Maßnahmen, sollten diese objektiv nachvollziehbar nicht mehr erforderlich erscheinen“.